Bram Chardon NED Weltcupsieger 2019

Der Niederländer Bram Chardon gewinnt das Weltcupfinale 2019! Der 25 jährige ist der jüngste Weltcupsieger der Geschichte. Nach zwei Podestplätzen 2017 und 2018 klassiert sich Jerome Voutaz auf dem 5. Schlussrang. Seriensieger Boyd Exell wurde der neue Finalmodus zum Verhängnis. Erstmals wurden die Zeiten vom Samstag mitgenommen und da Exell ein korrigiertes Verfahren hatte war er bereits nach der ersten Runde aus der Entscheidung.

Jeroem Voutaz: „Wir mussten ein neues Pferd in das Gespann nehmen. Eine Stute aus unserer Zucht für welche es der erste Concours war, welche aber unsere Geschwindigkeit noc h verbessern wird. Leider machte ich in der ersten Prüfung zu viele Grundlegende fehler, welche mich ca. 6 Sekunden und mich am Schluss das Podium kosteten. Die Freiberger sind ein super Gespann und ich bin sehr stolz die einzige Schweizer Rasse auf diesem Niveau präsentieren zu dürfen. Sie geben bei jedem Turnier ihr bestes! Ich bin 5er der Welt, aber meine Pferde sind Gold!“

Rangliste

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.