Einspänner WM Pau FRA 2020

In einem offiziellen Statement des „Les 5 Étoiles de Pau“ heißt es, dass der geplante Termin vom 21. bis 25. Oktober 2020 eingehalten werden soll.

Die Vorbereitungen für das Event, das dieses Jahr seine 30. Auflage feiert, gehen weiter. Das Team scheue keine Mühe und unternehme alles im Bereich des Möglichen, um die Veranstaltung stattfinden lassen zu können, lassen die Organisatoren wissen. Dabei werde auf die nötigen gesundheitlichen Auflagen geachtet.

Weiterlesen

Rücktritt von Christian Iseli

In der vergangenen Woche gab Christian Iseli den Rücktritt als Kaderverantwortlicher der Einspänner bekannt. Iseli zu seinen Gründen: „Gründe gibt es viele. Aber grundsätzlich möchte ich meine Lebenszeit in Personen und Projekte investieren bei denen es Sinn macht und eine Wertschätzung zurückkommt.
Es gibt genug „Fachleute“ die mich gerne ersetzen wollen.
An dieser Stelle möchte ich Pius Hollenstein und seinem Team für die super Zusammenarbeit der letzten Jahre danken.“ Er wird dem Verband jedoch weiterhin als Trainer zur Verfügung stehen. Das Kader der Einspänner wird Ad Interim durch die Sportchefin Fahren Claudia Spitz betreut.

Weiterlesen

Ist die Schweizer Turniersaison nun gelaufen?

Heute haben die Organisatoren des CAN Zauggenried ihr Turnier vom Juli 2020 abgesagt. Somit fällt auch die letzte Vollprüfung der Saison dem Corona Virus zum Opfer!

Macht ein Start in die Saison noch Sinn? Springen andere Turnierorte mit Vollprüfungen ein? Was machen die Fahrer welche an die WM der Einspänner nach Pau FRA möchten? Macht eine SM 2020 noch Sinn? Diese und noch mehr Fragen stellen sich nun den Sportlern, Organisatoren und dem Verband! Antworten gibt es noch keine. Wir werden nach dem Entscheid des Bundesrates vom 27.05.2020, bei dem entschieden wird wie es ab dem 08.06.2020 weitergeht, bei den Beteiligten nachfragen. Was ist eure Meinung, schreibt sie in die Kommentare!

Weiterlesen

Vierspänner EM Budapest HUN 2021 findet statt

Die FEI hat entschieden, dass die EM Springen, Dressur und Para-Dressur 2021 in Budapest HUN nicht stattfinden wird, da es zu Terminkonflikten mit den Olympischen Spielen kommt. Stattfinden werden hingegen die EM der Vierspänner und Voltige, dies hat die FEI und das OK bestätigt.

Die erste EM der Vierspänner fand 1971 ebenfalls in Budapest statt und feiert somit das 50 jährige Jubiläum wiederum in Ungarns Hauptstadt.

In einer Videokonferenz wird die FEI vom 23.-25.Juni tagen und über die weiteren FEI-Meisterschaften entscheiden.

Weiterlesen

Schutzkonzept für Trainings ab dem 11.05.2020

Der SVPS hat über Swiss Olympic beim Bund ein Schutzkonzept eingereicht , welches heute genehmigt wurde. Ab dem 11. Mai sind, unter den im Schutzkonzept enthaltenen Bestimmungen, Trainings wieder möglich. Weiterhin gilt ein Veranstaltungsverbot in der Schweiz. Eine Lockerung wird auf den 8. Juni erwartet, evtl. werden Veranstaltungen bis 1000 Personen freigegeben.

Information des SVPS

Merkblatt SVPS

Schutzkonzept Pferdesport





Weiterlesen

WM Vierspänner 2020

Stellungnahme der Organisatoren der Vierspänner-WM Limburg 2020

Aufgrund der heute veröffentlichten Bekanntmachung über die Verlängerung der Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus werden sich die Veranstalter der Weltmeisterschaften der Vierspänner Limburg 2020 nochmals mit allen Beteiligten absprechen, um die verschiedenen Möglichkeiten zu diskutieren. Das Verbot genehmigungspflichtiger Veranstaltungen wurde vom 1. Juni bis zum 1. September verlängert.
Um eine sinnvolle Entscheidung treffen zu können, müssen alle vorhandenen Möglichkeiten gründlich untersucht werden. Die Veranstalter möchten allen Beteiligten in Kürze ihre Entscheidung mitteilen können.

Das Ergebnis dieser Absprachen wird sobald wie möglich über alle verfügbaren Kommunikationskanäle bekannt gegeben.

Weiterlesen

Erster offizieller Schweizer Pony-Messtag

Die FEI hat ihr Verfahren zum Ponymessen per 1. Januar 2020 geändert.

Dies bedeutet, dass die Ponys für alle Disziplinen, die jetzt neu bei der FEI registriert werden oder einen FEI-Pass bekommen sollen, sich einer internationalen Messung durch zwei ausländische FEI-Tierärzte unterziehen müssen. Ansonsten ist ein Start in internationalen Pony-Prüfungen nicht möglich. Weiterhin möglich ist ein Start z. B. in CSI-Am oder CSI1*.

Alle Ponys, die in der Zeit von 2017 bis 2019 schon einmal auf einem internationalen Ponyturnier gemessen wurden, erhalten direkt ein sogenanntes «Lifetime Certificate» und müssen nicht mehr nachgemessen werden. Ponys, die vor 2019 schon bei der FEI registriert waren, aber noch nicht international gemessen worden sind, können bis 31. Dezember 2022 so starten. Bis dahin müssen sie ebenfalls offiziell eingemessen sein.

Der erste offizielle Schweizer Pony-Messtag findet statt am:

Dienstag, 24. März 2020, in Avenches
(Institut Suisse de médecine équine ISME Avenches, Les Long Près, 1580 Avenches)

Details und Infos gibts hier!

 

Weiterlesen