Rückzug von Toni Stofer aus dem aktiven Fahrsport

stoferMitteilung Team Ufwind, Toni Stofer:

Nach gemeinsamer reiflicher Überlegung möchten wir allen unseren Fahrsportfreunden mitteilen, dass sich das Team UFWIND aus dem Kader der Vierspänner sowie aus dem aktiven Vierspänner-Fahrsport per Ende Jahr 2014 zurückziehen wird.

Hauptgrund :

  • Die physische und psychische Gesundheit von Toni Stofer ist seit seinem Marathontrainingsunfall im Frühling 2014 beeinträchtigt. Die Schulterverletzung und die mentale Unsicherheit lassen es nicht mehr zu, sich auf international und national hohen Niveau fahrsportlich zu betätigen.

Nebengründe :

  • Zusätzlich zur Schulterverletzung machen sich in den Hand und Fingergelenken zunehmend art-rothische Schmerzen bemerkbar.
  • Auf Grund der Veränderung unserer Klientel im Therapieheim UFWIND wird eine sportlich genügende Groomrekrutierung immer schwieriger.
  • Guido Burri und Toni Stofer sind zunehmend im Therapieheim UFWIND gefordert, da in abseh- barer Zeit ein Generationenwechsel von langjährigen Mitarbeitenden stattfinden wird.

Leichter fällt uns der Abschied weil wir sehen, dass in der Vierspännerfahrszene hoffnungsvolle Talente vorhanden sind, die international für das Schweizer Kader tolle Leistungen und Resultate zeigen und noch zeigen werden.

In Zukunft werden wir uns in der Arbeit mit den Pferden schwerpunktmässig auf unsere Kernauf-

gabe konzentrieren, nämlich auf die Therapie im Rahmen der persönlichen- und beruflichen Förderung und Eingliederung von Jugendlichen mit besonderen Lebensgeschichten.

Wir lassen es offen, wenn alle nötigen Rahmenbedingungen erfüllt sind, einmal wieder an einem Fahrturnier in der Schweiz oder eventuell auch im Ausland teilzunehmen.

Wir Danken Euch allen für die vielen interessanten Begegnungen und gemeinsamen tollen Erlebnisse!

Hends fescht guet und hoffentlich bleibt Ihr “ A L L E  G L U E K L I C H „

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar